Endlich geht es los!

Wir sind startklar! Ich bin sooo aufgeregt!

Nach Südtirol fahren wir, hat Papa mir erklärt. An einen tollen See, wo man mit dem Boot fahren kann und sogar fischen darf. Ob wohl an meiner Angel ein Fisch anbeißt? Hoffentlich ist er groß, da würde Mama staunen…

„Simon, spring ins Auto! Wir wollen los! Der Vinschgau ruft!“ Ich hör zwar keinen rufen und frage mich kurz, was Mama wohl gemeint hat, aber schnell hüpfe ich auf den Rücksitz. Benni, mein Kuschelhund, sitzt neben mir und gemeinsam schauen wir aus dem Fenster und können es gar nicht mehr erwarten endlich anzukommen. 3 Stunden Fahrt, sagt mein Papa. „Sind wir schon bald da?“, will ich wissen, sobald unser Haus außer Sicht ist. „Nein, wir sind gerademal 5 Minuten unterwegs, Schatz. Schlaf ein bisschen, dann geht’s schneller.“ Papa hat gut reden. Aber ok, ich versuch’s. Mit der einen Hand drücke ich meine Augen zu, mit der anderen die von Benni. Er soll auf keinen Fall der Erste sein, der das Hotel und den See erblickt.

Unglaublich, ich habe echt geschlafen! Wusste gar nicht, dass ich müde war!? Mama sagt, wir müssten gleich da sein. Ich strecke mich und versuche vom Autofenster aus den See zu sehen. Zuerst sehe ich aber vor allem Berge. Sind die hoch! Und dann endlich: der See! Haidersee heißt er, sagt Papa. Das Hotel, das den coolen Namen Ortlerspitz trägt, steht gleich nebenan. Dort werden wir wohnen.

Kaum haben wir geparkt, springe ich schon aus dem Auto. Ich will mir gleich alles ansehen – ob wir gleich angeln gehen? Mama und Papa bremsen mich. „Simon, heute ist es schon zu spät dafür. Morgen gehen wir fischen. Versprochen!“ Ok… ein bisschen enttäuscht bin ich, aber ich will mal lieber brav sein.

Am nächsten Morgen erwache ich schon früh – ich bin schon so aufgeregt! Wer will denn noch schlafen, wenn er angeln gehen kann?! Mama und Papa brauchen ewig, bis sie endlich wachwerden. Dann geht’s erstmal zum Frühstück. Ich muss mich stärken, sonst kann ich gar nicht rudern, meint Papa. Das lasse ich mir nicht zweimal sagen und esse Brötchen mit Marmelade und Kakao bis ich fast platze.
 
Dann leihen wir uns endlich ein Boot aus – das kann man sogar direkt im Hotel tun. Ich packe meine Angel und Benni und schon geht es los. Mitten hinaus auf den Haidersee. Es ist so herrlich warm, dass ich meine Zehen gleich ins Wasser stecke. Jetzt heißt es geduldig sein…

Das gibt es doch nicht! Es hat einer angebissen! Nervös springe ich auf und ab, dass das Boot wackelt. Papa hilft mir beim Einholen: Ist der groß!! Ich sehe, wie Mama gerade aus dem Whirlpool am Hotel steigt, auf die Liegewiese geht und uns zuwinkt! So hoch ich kann, halte ich den Fisch hoch!

Mit unserem Fang machen wir uns dann auf den Weg zum Hotel und Mama umarmt mich stolz. Jetzt bin ich ein echter Fischer, sagt sie. Nun will ich aber unbedingt noch vor dem Abendessen ins Spielzimmer. Dort gibt es sogar eine wii und gemeinsam mit ein paar coolen Kids zocke ich solange, bis Mama und Papa mich zum Essen rufen.

Müde und überglücklich liege ich nach dem leckeren Abendessen in meinem kuscheligen Bett und erzähle Benni von all den tollen Abenteuern, die ich heute erlebt habe. Ob morgen auch wieder so ein schöner Tag wird? Bestimmt!
 
 
13.06.2017
Vital Hotel Ortlerspitz
 
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.